Donnerstag, 26. Dezember 2013

Es war ein geiles Jahr und nochmal StegreifFälle am 28.12.13

Wir können auf ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr zurückblicken. Und so wie viele ihre Künstler und Theatergruppen gern ihre Erfolge, Zuschauerzahlen usw. am Ende des Jahres präsentieren um das Einzel- und/oder Gruppenego aufzublasen, so wollen auch wir blasen:

Zu unserem Sommertheater waren rund 1000 Zuschauer da. Allein bei "Die Schöne und das Biest" 500.
Zu allen öffentlichen und gebuchten Kindertheatervorstellungen geschätzt 2.500. Allein 300 bei unserer Weihnachtsgeschichte.
Zum Krippenspiel waren es 450, hinzu kommen noch vereinzelte Auftritte für Erwachsene mit "Eine Rotkäppchenphilosophie" und "StegreifFälle" u.a. am Musikpavillon mit insgesamt geschätzten 500 Zuschauern. Das sind im Jahr 2013 über 5.000 Zuschauer.
Für uns, die ausschließlich Kleinformatiges spielen, ist das grandios!!!
Und davon abgesehen waren wir auch sehr zufrieden mit unserem Sommertheater und nicht zuletzt Krippenspiel. Letzteres wurde uns als das beste bislang bescheinigt.
Die Improversuche mit den Kindervorstellungen im Serifee sind nicht immer geglückt, dafür haben sie uns wertvolle Erfahrungen geliefert.
Und damit ist auch gut mit der Bilanz!

Was wird 2014?
Natürich wieder Sommertheater, ein Krippenspiel und eine selbst erfundene Weihnachtsgeschichte für Kinder. Evt. ein neues SoloComedyStück, ein neues Kinderstück und mindestens eine neue Buchveröffentlichung. Derzeit bin ich an einem Sammelband eigener Märchen dran (ist eigentlich schon fertig geschrieben, muss nur noch lektoriert, gesetzt und gedruckt werden) und ein Erinnerungsbüchlein an meine Fußball- bzw. Torwartzeit in Halle. Titel womöglich: "Der is jut der Kleene!"

Ein Auftritt steht noch an, am 28.12. gibts um 20 Uhr nochmal die "StegreifFälle" in den Cammerspielen.

Bis dahin und darüber hinaus eine wunderschöne Zeit und einen schönen Start ins Jahr 2014!!!!!!!!!!!

Sonntag, 8. Dezember 2013

Das legendäre Krippenspiel kommt

und zwar am Donnerstag, den 12.12. um 20 Uhr im Neuen Schauspiel Leipzig (Lützner Str. 28)
Mit dabei sind die Körnergörlz!
Und hier (hoffentlich funktioniert der auch mal) ein Vorverkaufslink:
http://www.culton.de/catalogsearch/result/?q=Verkorkstes+Krippenspiel&x=0&y=0

Und die Weihnachtsgeschichte mit Zipano und Gerno Knall war bislang wunderbar! Es macht tierisch feetz!

Montag, 4. November 2013

Krippenspiel und Weihnachtsgeschichte

Es gibt in diesem Jahr wieder das legendäre Krippenspiel.
Und zwar am 12. und 15.Dezember je 20 Uhr im Neuen Schauspiel Leipzig
und am 17./18./21./22.Dezember je 20 Uhr im Horns Erben
Kartenvorverkauf unter:

Und für Kleine Nasen gibts eine Weihnachtsgeschichte frei nach Dickens:
Die Weihnachtsgeschichte
frei nach Charles Dickens
nacherzählt und gespielt vom Nicolaus
Für alle kleinen Nasen ab 4
Im Weihnachtsstück für kleine Nasen vom Knalltheater spielt Clown Gerno Knall als Nicolaus die Geschichte um den Geizkragen Srooge, den Besuch von drei Geistern und die weihnachtlich, besinnliche Wendung Srooges zum Guten hin. Unterstützt wid er dabei vom Gaukler Zipano.
Offen vor dem Publikum gestaltet der Nicolaus die Figuren der Geister mit den Kindern zusammen. Sein Spiel würzt er mit manchmal gekonnt, manchmal weniger gekonnten Jonglier- und Akrobatikeinlagen.
Spieldauer rd. 40 Minuten!
Spiel: Larsen Sechert, Flo Teller (Zipano)

Termine siehe Knalltheaterseite!!!!

Montag, 9. September 2013

Ein grandioser Sommer

Was war es doch für ein wunderschöner Sommer!
Sommertheater das sehr gut besucht war!
Wetter das traumhaft wunderprima war!
Eines der schönsten Straßentheatertage im Juli!
Eine kleine, nette 10Jahres-Knalltheater-Geburtstagsfeier mit Lagerfeuer, einer bedeutenden Rede und einer kleinen Bilderausstellung!
Die Entwicklung eines funktionierenden Konzepts für eine Kinderimproshow "Aus dem Koffer" (und das waren wir schneller als die Theaterturbine, die mit ihrer Improshow "Immer der Nase nach!" am 22. September in der naTo eine Voraufführung feiert)!
Gastspiele in Oelsnitz, Stollberg, Halle, Naunhof, Threna...
... so kann es weitergehen...

jetzt arbeiten wir an einem neuen Krippenspiel und einem neuen Weihnachtsprogramm für Kinder "Eine Weihnachtsgeschichte vom Nikolaus gespielt und erzählt"

und ja: ich habe ein Buch veröffentlicht "Vom Mädchen, das zum Mond sah" im unitec. p.c. Verlag.
Leider ist das viel zu teuer um dafür wirklich Werbung zu machen. Daher gibts die Geschichte als Hörbuch ab November!!!!

Mittwoch, 7. August 2013

Die Schöne und das Biest - Sommertheater

Morgen ist Premiere. Die Kooperation mit Theater Figuro war ein Experiment. Figurenspiel und selbstreflektives Schauspiel treffen aufeinander. Mit dem Making Of haben wir uns ziemlich schwer getan. Gestern sind wir darauf gekommen auch diesen Part märchenhaft zu probieren. Was nun dabei herausgekommen sind, sind etliche verkorkste Märchenanfänge, die allesamt mit einer Kurzrevue des Probenprozesses einhergehen, um dann Platz zu machen für die wunderbare Poesie des französischen Märchens. Wir sind gespannt ob´s funktioniert! Sind jedoch grenzenlos optimistisch!!!!

Vom 8.-16. August jeweils 19 Uhr auf dem Hof der Feinkost (Karl-Liebknecht-Str. 36 / Leipzig).

Montag, 22. Juli 2013

Sommertheater 2013

Am 27.Juli gehts los für´s Knalltheater
mit der Wiederaufnahme von
King Lear various
auf dem Hof der Feinkost (Leipig) um 19.30 Uhr

Wir freuen uns!
Weitere Termine findet Ihr auf der Knalltheaterseite unter Termine!
Über Culton könnt ihr im Vorverkauf Tickets erwerben (7/10 Euro)

Samstag, 8. Juni 2013

Knalltheater beim Impromarathon

Das Training, die Überlegungen und Experimente haben sich gelohnt.
Zum ersten Mal ist das Knalltheater beim Leipziger Impromarathon dabei und sowohl die Reaktionen der Kollegen, als auch die des Publikums bestärken uns darin an unserem soundgeladenen, mimischem, absurdgrotesken, wortkargen Improstil weiter zu arbeiten. Denn im Zusammenspiel mit anderen Spielern boten wir hierin eine andere Facette des Improspiels.
Heute in der Nacht ging es um Erotik und Crime! Philipp und Anne waren eine der Leuchttürme dieser Nacht!

Sonntag, 7. April 2013

Impro ohne Worte

Gestern waren wieder die StegreifFälle in den Cammerspielen auf dem Programm. Diesmal mit Armin Zarbock. Wir hatten einen Italiener im Publikum. Für ihn war die nonverbale Impro optimal, da er erst sein wenigen Wochen in Deutschland ist und die Sprache noch nicht so gut kann.
Das ist auch eines der erklären Ziele der nonverbalen Impro: eine Sprache entdecken, die überall auf der Welt verstanden wird. Die Geschichte gestern haperte zwar an mehreren Stellen, aber Armin und mir ist es gelungen durch einer Carton-Spielweise ständige Perspektivwechsel zu schaffen.
Wir bleiben dran!

Mittwoch, 20. März 2013

unsere nonverbale Impro

Erstmal: ich war sehr glücklich! Es hat geklappt, nicht die ganze Improshow lang, aber eine Sequenz bzw. Geschichte von einer Länge von 20 Minuten haben wir geschafft nonverbal zu spielen. In einigen Situationen war das sicher noch etwas verkrampft und angeschafft (in unseren Trainings gelang uns die nonverbale Impro besser) aber ein Anfang ist gemacht.
Die Spielweise ist keine neue Erfindung. Eine Mischung aus Stummfilm mit Elementen aus dem Cartoon (Zoom, Perspektivwechsel usw.). Wir bleiben dran!!!!

Vergangenen Samstag (am 16.März 13) habe ich als Clown Gerno Knall vor Kindern im Serifee improvisiert. Es war zugegebenermaßen nicht gelungen: viele Lücken, keine spannenden Geschichten ... . Trotzdem habe ich auch hier wieder was gelernt: Langsamkeit, sparsame Effekte sind hilfreich UND wenn die Impro aus 3 Teilen besteht, dann müssen sich die Teile stilistisch unterscheiden, sonste knicken, gerade die unter 5jährigen spätestens Mitte des zweiten Teiles weg.
Trotzdem gab es auch nach dieser miserablen Impro positive Stimmen.

Mittwoch, 6. März 2013

StegreifFälle, erstmalig nonverbale Improlangform

Vielleicht erfüllt sich ein kleiner Traum am Donnerstag, den 7.März um 20 Uhr in den Cammerspielen. Dank der Theaterturbine konnte ich viele Improspiele und -formate kennenlernen. ABER alle basieren auf dem Wort und der Sprache.
In letzter Zeit haben wir, also das Knalltheaterteam Philipp, Anne und Paul eine nonverbale Langform ausprobiert. Diese versuchen wir morgen vor (hoffentlich) Publikum zu gebären.
Ich freu mich!

Freitag, 22. Februar 2013

Eine Zaubershow im UT-Connewitz

Iskra und Knalltheater zaubern alle Illusionen hinfort!!!

DAS TRASHTRIO
DIe Abschiedstournee
The last magical moments

Im UT Connewitz 26. / 27./ 28. 02 / 01. 03. um 20h

Reservierung unter www.utconnewitz.de

Das VARIUTÈ präsentiert:
Das legendäre TrashTrio, bekannt durch ihre Shows in Niederlesnitz und Straucha, gibt seine Abschiedstournee. Wer meint dieses Trio nicht zu kennen, verkennt dessen Fähigkeit des Unvisible Making, ebenso wie eines ihrer größten, in der Weltgeschichte der Magie noch nie dagewesenen Tricks: Aftershow lost remembering what you have seen before. Die unvergleichlichen Zauberer Horrible Horst, Incredible Ingo und Mister Knall zaubern alles hinfort, was zuvor noch nie da war und bieten eine extraordinäre Show der magischen Unmomente, bei der am Ende jeder Nummer eine Frage steht. Erleben Sie eine Zaubershow in der Art eines schwarzen Loches.

Dienstag, 29. Januar 2013

VariUTe, Kinderquatsch und Bücher

Wieder mit dem Artistenduo Iskra macht das Knalltheater, bzw. Mister Knall viel Spaß und Quatsch.
Diesmal wird es eine Comedy-Zaubershow.
Die drei Zauberer Incredibel Ingo, Horrible Horst und Mister Knall geben ihre Abschiedstournee. Lange Zeit sind sie, weltberühmt, durch die Hinterhöfe und leeren Keller der muldenthaler Dörfer gezogen.
Nun setzen sie ihrer glanzvollen Karriere ein spektakuläres Abschiedskonsortium.

Und es gibt seit Januar regelmäßig Kindertheater im Serifee, hier die Reihe Die Märchenkiste. Da werden grimmsche Märchen wie Rapunzel, Hans im Glück, Frau Holle zusammen mit den Kindern improvisiert.

Und: wahrscheinlich im April gibt es ein neues Buch von mir, den Märchenroman:
"Das Mädchen, das zum Mond sah"
im unitec - Verlag.
Lektor Daniel Weißbrodt arbeitet derzeit fleißig dran. Von ihm kommt übrigens Ende des Monats auch ein Buch im Engelsdorfer Verlag "Regensburg am Schwarzen Meer"
mehr unter: http://www.danielweissbrodt.de/aktuelles/

Freitag, 4. Januar 2013

Vorhaben 2013

Das Knalltheater wird 10 Jahre alt! Mal sehen was wir daraus machen. Wahrscheinlich eher was Kleines!

V O R H A B E N :

Sommertheater im August: Die Schöne und das Biest

Kinderbuchladen Serifee: Hier gibt es ein für den Laden zugeschnittenes Märchenstegreifprogramm:
Der Märchenkoffer
Clown Gerno Knall spielt mithilfe der Kinder jedes Mal ein anderes Märchen.

Natürlich gibts wieder die Leipziger Straßentheatertage!
Und einmal monatlich die StegreifFälle!
Und natürlich das legendäre Krippenspiel!

Ich und sicher Wir, freuen uns!!!!

Ein wunderbares 2012

Für das Knalltheater war es ein grandioses Jahr!

Wir hatten beim Sommertheater einen Zuschauerrekord!
Die Kinderprogramme waren sowohl gut besucht als auch gut gebucht!
Und das "Verko(r)kste Krippenspiel" ist in Leipzig zum Kult geworden!

Vielen Dank an Alle und ein super 2013!